ERZIEHERMANGEL : Auch das Elterngeld fördert die Nachfrage

Die steigende Nachfrage nach Kita-Plätzen hat mehrere Gründe. In einigen Regionen gibt es einen starken Zuzug junger Familien oder eine besonders hohe Geburtenrate, so dass die bisherigen Kapazitäten nicht reichen. Zudem steigt der Bedarf durch die veränderte Rechtslage: Das für viele attraktive Elterngeld wird nur 12 bis 14 Monate gezahlt. Danach wollen viele junge Väter und Mütter wieder arbeiten gehen, während früher eine zwei- bis dreijährige Auszeit üblicher war. Die Kleinkinder haben aber einen höheren Betreuungsbedarf als die größeren. Zudem stieg die Nachfrage in Berlin dadurch, dass das letzte Kitajahr vor der Einschulung für die Eltern beitragsfrei wurde. Nächstes Jahr wird auch das vorletzte kostenlos. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben