Berlin : Es bleibt bürokratisch

-

Antragsformular für das Arbeitslosengeld II von Sozialhilfeempfängern wird nun doch nicht wie geplant reduziert. Was in München möglich ist, klappt in Berlin noch lange nicht. Wie berichtet, hatte die Sozialverwaltung geprüft, ob das 16Seiten-Formulars durch die zweiseitige Variante der Münchner Sozialbehörde ersetzt werden kann. Schließlich enthielten die Anträge auf Sozialhilfe schon viele der Daten, die jetzt noch einmal abgefragt werden.

Die Entbürokratisierung wäre aber ein zu großer Aufwand, stellten die Fachleute fest. Die alten Angaben müssten per Hand von den Mitarbeitern übertragen werden, sagt die Sprecherin der Sozialverwaltung Regina Kneiding. Und eigentlich sei das dicke Formular im Interesse der Antragsteller: So wären alle Daten aktuell und vollständig. Man erwarte keine Schwierigkeiten, da jeder Sozialhilfeempfänger beim Ausfüllen von Betreuern unterstützt werde. I.B.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben