Berlin : Es wird gemütlich, wie jedes Jahr beim "Dinner for one" (Glosse)

bm

Man traut sich ja kaum noch zu fragen. Silvester? Eine Massenflucht der einen vor den anderen. Die Malediven werden unter den Tritten deutscher Millenniums-Jogger versinken, längs der Datumsgrenze liegen die Boote des Potsdamer Yachtklubs Bord an Bord, und selbst die fröhlichen Putzfrauen entsagen ihrer Faber Krönung, um in Cala Millor Dom Perignon zu schlürfen. Es sah eine Weile so aus, als werde sich Berlin generell nach Weihnachten von den Berlinern entleeren - und sei es nur, um Platz zu schaffen für die Belagerung des Brandenburger Tors durch den Rest der Welt. Neuere Forschungen legen indessen den Eindruck nahe, dass dieser weltumspannende Bevölkerungsaustausch wegen nur einer Nacht ausfallen könnte, und dass es überwiegend die Berliner selbst sein werden, die sich unter der Quadriga drängen, sofern sie nicht gleich das Gleiche tun wie an jedem Silvester: zu Hause nett beisammen sitzen. Die durch wahllose Blindbuchungen weltweit angeheizte Hysterie ist vorüber, und wie es aussieht, wird es uns im trauten Familienkreis nicht einmal am Champagner mangeln - alle Meldungen über eine drohende säkulare Dürre sind vergessen. Ach, das wird gemütlich, wie jedes Jahr beim "Dinner for one". Lassen Sie sich bloß nicht noch einreden, dass die Fernsehgeräte knapp werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben