Eskalierter Parkplatzstreit : Mann gibt Gas - Frau springt auf Motorhaube

Ein in zweiter Reihe geparktes Auto hat in Berlin-Pankow zu einem handfesten Streit geführt. In dessen Folge fuhr eine 28-Jährige unfreiwillig 50 Meter auf der Motorhaube ihres Kontrahenten mit.

Berlin - Eine 28-jährige Frau hatte ihr Fahrzeug in der Straße Schweizer Tal am Hugenottenplatz so geparkt, dass ein VW-Fahrer am Dienstagabend Schwierigkeiten beim Ausparken hatte. Der 46-Jährige und die 28-Jährige beleidigten sich gegenseitig und die Frau stellte sich vor den VW, um sich das Kennzeichen zu notieren.

Als der Mann trotzdem langsam anfuhr, warf sich die Frau auf die Motorhaube seines Wagens und hielt sich an den Scheibenwischern fest. Der 46-Jährige fuhr mit der Frau auf der Motorhaube noch etwa 50 Meter weiter. Als er wenden musste, stieg die 28-Jährige, die sich während der Fahrt am Bein verletzt hatte, ab. Die alarmierte Polizei fertigte Strafanzeigen wegen Beleidigung, Nötigung im Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben