"eSport"-Bundesliga : Pixel jagen für 165.000 Euro

Heute abend ist im Berliner Postbahnhof die Zeit für Zocker mit besonderen Fähigkeiten. Denn die "ESL Pro Series", Deutschlands Bundesliga für Computerspiele, gastiert in Berlin.

Berlin - Spitzenspiele in Warcraft 3, Counter-Strike und Fifa 2007 werden ausgetragen. Besucher können für zwei Euro die Matches im Zuschauerbereich verfolgen - samt Kommentar. Gesamt-Preisgeld der bereits zehnten ESL Pro Saison: 165.000 Euro. Auf drei Leinwänden werden die Spiele live vor 750 erwarteten Zuschauern gezeigt. Die Veranstaltung wird mit Spieler-Interviews, fachgerechten Live-Moderationen und Gewinnspielen begleitet.

Die "Electronic Sports League" (ESL) wurde im Dezember 2000 gegründet und hat über 650.000 aktive Mitglieder. Über 250.000 Teams sind in der ESL registriert, 110.000 Spiele werden pro Monat augetragen. Insgesamt verfolgen an einem Final-Wochenende über 120.000 Interessierte die Partien.

11. Mai 2007, ab 20 Uhr:
Alle Matches als IPTV Internet Stream
ESL Pro Series:
http://www.esl.eu/de/pro-series/fng/

Datum: Freitag, 11. Mai
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 2,- Euro

Postbahnhof
Straße der Paris Kommune 8
10243 Berlin (Friedrichshain)
(rope)

0 Kommentare

Neuester Kommentar