Berlin : Euro: Haste mal ne Mark?

Lichterfelde

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit der D-Mark? Erzählungen, Gedichte, Fotos oder Cartoons bitte an den Tagesspiegel senden, Lokalredaktion, Stichwort "Euro", 10876 Berlin oder Faxnummer 26009-415.

"Nach Ende der Blockade begann in West-Berlin das Wirtschaftswunder, und wir in Ost-Berlin bestaunten all die schönen Dinge in den Schaufenstern. Ich war damals 16 Jahre alt und hatte einen ausgefallenen Wunsch: Ich wollte ein Paar rote Söckchen haben. Weder im Konsum noch in der HO gab es seinerzeit derartiges. Aber ich hatte Glück, eine Bekannte meiner Mutter wohnte in West-Berlin. Für einen Botengang bekam ich von ihr eine DM. Wie einen Schatz habe ich sie gehütet. Einge Zeit später konnte ich eine zweite DM verdienen. Mit den beiden DM-Stücken in der Tasche fuhr ich nach Neukölln, um rote Söckchen zu kaufen. Ich habe nie wieder so wertvolle Socken besessen."

Eva-Maria Birth, Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben