Berlin : Europacenter: Scheibe stürzte auf die Straße

ac

Aus noch unbekannter Ursache ist gestern am frühen Nachmittag ein gläsernes Fassadenteil des Europacenters zerborsten und auf die Tauentzienstraße gestürzt. Das etwa 1,5 mal 1,5 Meter große Teil, das in halber Höhe des Hochhauses montiert war, zerschellte vor dem Eingang einer Bankfiliale, getroffen wurde niemand.

Trotz des geringen Schadens sammelten sich rasch Schaulustige und verfolgten die Sicherungsarbeiten von Feuerwehr und Polizei. Da am Straßenrand geparkte Autos von Glasteilen getroffen worden waren, wurden sie abgeschleppt, um weitere Schäden zu vermeiden. Der Verkehr Richtung Gedächtniskirche wurde einspurig an der Stelle vorbeigeführt. Das Europacenter war erst vor gut einem Jahr umfangreich saniert worden. Die Hochhausfassade wurde dabei komplett erneuert.Probleme mit herabstürzenden Glasscheiben hatte es 1998 und 1999 auch beim Kaufhaus Galeries Lafayette in der Friedrichstraße gegeben. Anfangs wurden dort Schutznetze angebracht, zuletzt entschied man sich, die 1800 Scheiben komplett auszutauschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben