• Europas größte Silvesterparty steigt in Berlin: „Die Leute würden auch kommen, wenn eine lila Kuh auf der Bühne steht“

Europas größte Silvesterparty steigt in Berlin : „Die Leute würden auch kommen, wenn eine lila Kuh auf der Bühne steht“

Zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor steigt die größte Silvesterfeier Europas. Weltstars sucht man auf der Bühne jedoch vergeblich. Wirklich wichtig ist das aber sowieso nicht.

von und
Nach Angaben der Veranstalter feiert Berlin die größte Silvesterparty Europas.
Nach Angaben der Veranstalter feiert Berlin die größte Silvesterparty Europas.Foto: dpa

Der Countdown für den Countdown läuft: Hunderttausende, vielleicht sogar bis zu zwei Millionen Menschen werden heute Abend zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor stehen und mit dem Blick auf die Uhr gemeinsam Silvester feiern. Sie werden das alte Jahr Revue passieren lassen, schöne Momente noch einmal in Erinnerung rufen, unschöne bestenfalls abhaken und um Schlag Mitternacht Adieu! sagen (oder berlinerisch: Tschö!). Und: Hallo 2014, du neues, unbeschriebenes und bestimmt noch viel besseres Jahr!

Über fast zwei Kilometer erstreckt sich die Open-Air-Party vom Großen Stern bis zum Brandenburger Tor. Weil die Straße des 17. Juni und die anliegende Ebert- und die Yitzhak-Rabin-Straße dabei für Autofahrer gesperrt sind, wird der Verkehr im Gegensatz zum Sekt allerdings weitaus weniger fließen. Auch mehrere Straßen im Bereich des Tiergartens sowie der Straße Unter den Linden werden nicht befahrbar sein. Aus diesem Grund empfiehlt die Berliner Polizei den Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Aber auch hier gibt es Einschränkungen – und Taxis sind sowieso kaum zu bekommen.

Vorfreude ist fast die schönste Freude. Am Tag vor Silvester wurde die Partymeile im Zentrum aufgebaut – und viele Touristen und Berliner kamen schon mal zum Gucken.
Vorfreude ist fast die schönste Freude. Am Tag vor Silvester wurde die Partymeile im Zentrum aufgebaut – und viele Touristen und...Foto: dpa

„Die Leute würden auch kommen, wenn eine lila Kuh auf der Bühne steht“

Bis zum großen Feuerwerk sorgt in diesem Jahr kein großer internationaler Star für die Unterhaltung der Gäste aus aller Welt. Dafür treten auf den drei Bühnen aber 260 Künstler auf. Die Hauptacts sind Scooter, die Hermes House Band, Matthias Reim, Adel Tawil, Heino und Frida Gold. „Die Leute würden allerdings auch kommen, wenn eine lila Kuh auf der Bühne steht“, sagt Willy Kausch, der seit 19 Jahren das Berliner Silvesterfest organisiert. Sorgen um zu wenig Gäste muss er sich nicht machen. Nach Angaben der Tourismusgesellschaft „Visit Berlin“ feiert die Hauptstadt mittlerweile die größte Silvesterparty Europas. Im Londoner Zentrum erleben jedes Jahr 250 000 Menschen das Feuerwerk. Auf den Champs-Élysées und am Eiffelturm feierten 2012 etwa 340 000 Menschen in das neue Jahr.

Wer selbst heute Abend nicht auf der Straße des 17. Juni stehen wird, kann die Silvesterfeier von der Couch aus miterleben. Fernsehsender wie ARD und ZDF, RTL und RTL II werden es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, das Feuerwerk ab der ersten Sekunde des neuen Jahres zu zeigen. 6000 Raketen werden dabei abgefeuert. In elf Minuten.

Nur für die Feuerwehr ist die Böllerei in Berlin kein allzu großer Spaß. Im Durchschnitt werden 500 Menschen in der Silvesternacht durch Pyrotechnik und Brände verletzt. Deshalb hat die Feuerwehr ihr Aufgebot für heute Nacht mehr als verdoppelt und 1300 Helfer im Einsatz. Mit der Feier am Brandenburger Tor haben Polizei und Feuerwehr allerdings nicht viel Arbeit. Der Grund dafür ist laut Kausch das Sicherheitskonzept, das die Polizei bereits vor der Jahrtausendwende entworfen habe. Soll doch der Start in das neue Jahr so perfekt wie möglich sein.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autoren

27 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben