Berlin : Europas größtes Riesenrad

-

BAUHERR

Nicht Anschutz wird das Riesenrad bauen, sondern das Familienunternehmen Steiger aus Bad Oeynhausen, das eigens dafür eine Dependance in Berlin gegründet hat.

KOSTEN

Steiger rechnet mit 75 Millionen Euro – das Riesenrad am Zoo soll 120 Millionen Euro kosten. „Wir bauen zwar billiger, aber das Rad wird trotzdem eines erster Güte sein“, sagt Theo Rosenzweig von der Steiger Riesenrad GmbH. Nach Angaben von Rosenzweig steht die Finanzierung.

GRÖSSE

175 Meter soll das Rad im Durchmesser haben, der höchste Punkt wird bei 185 Metern liegen. Geplant sind 40 klimatisierte Gondeln , in die jeweils 28 Fahrgäste passen. 30 Minuten dauert eine Umdrehung.

BESUCHER

Zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Fahrgäste kalkulieren die Betreiber pro Jahr.

ZUGANG

Vom Ostbahnhof soll es einen Zugang nicht nur zum Riesenrad, sondern auch zur Anschutz-Halle geben. Besucher erreichen die Halle, indem sie unter dem Riesenrad hindurchgehen (vgl. Simulation). oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar