Berlin : Ex-Boxer Rocky erneut vor Gericht

-

Kaum hat er in Frankfurt (Oder) das Handtuch geworfen und die Berufung gegen eine verhängte Haftstrafe zurückgenommen, da lädt ihn die Berliner Justiz zu einer neuen Runde: Ex-Boxweltmeister Graciano „Rocky“ Rocchigiani muss sich am Freitag ab 11 Uhr wieder einmal vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten. Es geht um einen Streit mit einem Taxifahrer, der die Faust des Ex-Champions zu spüren bekam. Angetrunken hatte sich Rocky am 5. Dezember 2004 ins Taxi gesetzt. Nach kurzer Fahrt stoppte der Taxifahrer, weil der Gast angeblich stänkerte. Als Rocky auf der Straße stand, soll er ausgerastet sein. Laut Anklage ließ er seine Faust durchs geöffnete Fenster Richtung Kopf des Fahrers schnellen, trat gegen das Taxi und verursachte einen Schaden von 1400 Euro. Bei einem Schuldspruch droht dem mehrfach vorbestraften Ex-Boxer eine erneute Haftstrafe. K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben