Berlin : Experte prüft umstrittenes Brandgutachten

Nach dem spektakulären Freispruch vom Mordwurf im zweiten Verfahren lässt Polizeipräsident Dieter Glietsch das umstrittene Brandgutachten des Landeskriminalamtes von einem externen Experten überprüfen. Dies bestätigte gestern ein Polizeisprecher. Wie berichtet, hatte das Landgericht eine 52-jährige Frau, die nach ihrer Verurteilung im ersten Prozess 888 Tage im Gefängnis war, freigesprochen. Die Frau war aufgrund eines Brandgutachtens zunächst zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hob diese Entscheidung auf. Die Gutachter der Polizei waren nach dem Freispruch heftig kritisiert worden. Sie hatten nach dem Brand in einem Haus am Uhuweg in Neukölln im September 2003, bei dem der bettlägrige Vater der Frau ums Leben gekommen war, Brandstiftung als Ursache angegeben. Das Gutachten sei „nicht tragfähig“ hieß es im neuen Urteil. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben