Explosionsgefahr in Mitte : Anwohner kehren zurück

Wegen einer defekten Gasleitung sind drei Wohnhäuser in der Linienstraße in Berlin-Mitte geräumt worden. Die Leitung sei bei Bauarbeiten angefräst worden, sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr.

BerlinDie Gaszufuhr sei daraufhin abgestellt und der Bereich für Fahrzeuge und Fußgänger gesperrt worden. Die 24 Anwohner der betroffenen Häuser wurden in einer benachbarten Turnhalle untergebracht. Inzwischen seien aber alle Evakuierten sicher in ihre Wohnungen zurückgekehrt, teilte dpa mit.

Nach Angaben einer Sprecherin der Berliner Gaswerke (Gasag) hatte eine rund 37 Tonnen schwere Straßenfräse eine Gasniederdruckleitung beschädigt. Dies machte die Reparaturarbeiten sehr kompliziert. Die Fräse dient zum Abtragen älterer Straßenbeläge. (mit ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben