Berlin : Explosive Mischung

Was auf dem Dachboden lag

-

Unter den Holzdielen lagerte ein buntes Gemisch gefährlicher Chemikalien in festem und flüssigem Zustand. Insgesamt sicherte die Feuerwehr vier Kilo, darunter Ammoniumnitrat (eine Vorstufe von Sprengstoff) sowie Bruchstücke von TNT. Daneben lagen diverse Waffen: mehrere Blendgranaten, diverse abgebrannte Handgranatenzünder, weitere Handgranatenteile, Patronenhülsen und Projektile. Aus einem mit der Zeit undicht gewordenem Behälter sickerte nach Angaben der Feuerwehr eine geringe Menge einer stechend riechenden Flüssigkeit. Die Giftstoffe wurden von einem Spezialfahrzeug der Feuerwehr zur Sondermüllannahme der BSR in Ruhleben gebracht, vor der Vernichtung sollen sie jedoch noch von Polizeichemikern untersucht werden. Die Munitionsteile sind jetzt auf dem Sprengplatz Grunewald der Polizei. Wie alt die Munition ist, konnte die Polizei gestern nicht sagen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben