Berlin : Expo-Projekte in Berlin: Schnelle Datenströme

kög

Das Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik am Einsteinufer 37 in Charlottenburg bietet Führungen und Besichtigungen, und zwar dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von zwischen 14 und 16 Uhr. Infos: Telefon 31002-519 oder www.hhi.de. Im gleichen Gebäude gibt es eine Ausstellung zum "Internet der Zukunft", auch dies ein Expo-Projekt. Hier werden Chip-Prototypen präsentiert, mit deren Hilfe elektrische Signale in Infrarotlicht umgewandelt werden und damit eine vielfach schnellere Übertragung von Datenströmen im Internet ermöglichen.

Interesse an weiteren Expo-Angeboten in Berlin? Eine Broschüre mit allen Projekten kann man schriftlich bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Martin-Luther-Straße 105, 10820 Berlin, bestellen. Partner für Berlin stellt alle Expo-Projekte im Schaustellen-Heft (4 Mark an Kiosken) vor und veranstaltet Bustouren zu Expo-Highlights.

Unterdessen reagierte die Berliner Festspiele GmbH auf unsere Serienteil Nr. 1 über die Edison-Phonographen und teilte mit, dass auch die Ausstellung "Sieben Hügel" im Martin-Gropius-Bau in einer Multimedia-Installation die alte Technik erfahrbar macht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar