Berlin : Extrablatt für Merkel

Der Tagesspiegel präsentiert die Paralympics-Zeitung

-

Die Bundeskanzlerin war die Erste, die ein Exemplar der vom Tagesspiegel redaktionell betreuten Paralympics-Zeitung geschenkt bekam: am Freitagmittag beim Rundgang über die Tourismusbörse ITB – wenige Stunden vor der Eröffnung der Spiele in Turin. Zwischen Händeschütteln am Stand von Sri Lanka und Probesitzen im Strandkorb von Mecklenburg besuchte Angela Merkel die Themenhalle für Behinderte. Ganz überraschend kam die Zeitung – je sechs Seiten auf Italienisch und Deutsch – für die Kanzlerin nicht: In dem vom Deutschen Behindertensportverband herausgegebenen Blatt steht ein Interview mit ihr. Behindertensport sei für sie „Ausdruck von Lebensmut, von Lebensfreude und vor allem auch von starkem Willen“.

Die vom Tagesspiegel mit Lufthansa und Holiday Inn Hotel Turin verloste Reise zu den Spielen hat die 16-jährige Stephanie Raguse gewonnen. „Ich habe so etwas noch nie erlebt, ich bin total happy“, begeisterte sich die gehörlose Steglitzerin. Sie ist nach Italien gemeinsam mit ihrer Mutter Gabriela Raguse gereist, die sich gleich doppelt freuen kann: Ihren Geburtstag am 19. März kann sie in Italien feiern. Entschieden hat übrigens das Los – zumal eine gerechte Auswahl anders undenkbar gewesen wäre: Da wollte ein Taxifahrer einer behinderten jungen Frau, die er regelmäßig fährt, eine Freude machen. Enkel wollten ihre kranke Oma überraschen, Rollstuhlfahrer hatten geschrieben. Menschen mit Lebensmut allesamt. kög/obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben