Berlin : Fachärzte setzen ihren Streik aus

Keine Sanktionen der Kassen gegen Mediziner, die Praxen schlossen

-

Die niedergelassenen Fachärzte in Berlin setzen ihren Streik aus und öffnen ab Montag ihre Praxen wieder wie gewohnt. Dies sei ein Signal an die Bundesregierung, die sich auf dem außerordentlichen Ärztetag am Dienstag zum Dialog über die Gesundheitsreform bereit erklärte, sagt Helmut Mälzer, stellvertretender Vorsitzender der FachärzteGemeinschaft. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KV) begrüßt zwar die Entscheidung. KV-Chef Manfred Richter-Reichhelm sieht jedoch weiter die Gefahr der Austrocknung der ambulanten fachärztlichen Versorgung und der drohenden „Wartelistenmedizin“. Ärzte, die sich am Streik beteiligten, haben keine Sanktionen von den Krankenkassen zu befürchten. Selbst die Betriebskrankenkasse Berlin zog ihre Ankündigung zurück, für jeden Streiktag 30 000 Euro Honorare einzubehalten. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben