Berlin : Fahndung: Gesucht werden zwei Mordverdächtige

how

Im Raum Berlin ist ein mutmaßliches Mörder-Pärchen unterwegs. Dies nimmt zumindest die Stuttgarter Polizei an. Sie sucht den 26-jährigen Dirk Martin Hanig und die 17-jährige Igballe Kajtazi wegen des Mordes an dem Stuttgarter Wolfgang Koch. Es gebe Hinweise, dass Hanig und Kajtazi sich noch in Berlin oder dem Umland aufhalten, erklärte die Stuttgarter Polizei am Ostermontag. Vermutlich würden sie versuchen, sich erneut ein gebrauchtes Auto zu verschaffen - auch unter Gewaltanwendung.

Der 40-jährige Wolfgang Koch wurde am 8. April erstickt in seiner Wohnung aufgefunden. Hanig und Kajtazi sind dringend verdächtig, ihn überfallen und sein rotes Audi Cabriolet geraubt zu haben. In Berlin versuchten sie, den Wagen zu verkaufen, was ihnen am vergangenen Dienstag auch gelang. Nach dem Hinweis eines Zeugen aus Berlin ermittelte die Sonderkommission Cabrio am Sonnabend die beiden Tatverdächtigen. Beide wohnten zuletzt im südlichen Baden-Württemberg. Am Sonntag wurde der Audi in Ludwigsfelde sichergestellt. Bei dem Autohändler fand die Polizei die Kopie des Kaufvertrags über das Cabrio zwischen Koch und seinem mutmaßlichen Mörder Hanig.

Dirk Martin Hanig ist nach Angaben der Polizei 1,90 Meter groß. Er hat eine sportliche und kräftige Figur, kurze blonde Haare und eine gepflegte Erscheinung. Er spricht mit süddeutschem Akzent und wird als auffallend redegewandt beschrieben.

Die 17-jährige Igballe Kajtazi wirkt der Polizei zufolge eher wie Anfang Zwanzig. Sie ist 1,70 Meter groß, schlank und hat bis über die Schulter reichende schwarze Haare. Sie stammt aus dem ehemaligen Jugoslawien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben