Berlin : Fahndung: Maskierte überfielen Bäcker-Familie Thoben

Tobias Arbinger

Die Eigentümer der alteingesessenen Spandauer Bäckerei-Kette Thoben sind Opfer eines schweren Raubüberfalls geworden. Wie erst jetzt bekannt wurde, waren am Sonnabend, dem 6. Januar, vier maskierte Täter in das Büro des Ehepaars Thoben in der Altonaer Straße eingedrungen. Sie zwangen das Paar und einen 35-jährigen Mitarbeiter mit vorgehaltenen Waffen, einen Tresor zu öffnen, aus dem die Räuber wertvollen Schmuck und Bargeld stahlen. Die Polizei hatte den Überfall bislang nicht bekanntgegeben, um "die Ermittlungen nicht zu gefährden". Sie hat bislang aber keine heiße Spur und bittet nun die Bevölkerung um Hinweise. Außerdem haben die Thobens eine Belohnung von 30 000 Mark für Indizien ausgelobt, die zur Festnahme der Räuber führen.

Die Täter trugen Faschingsmasken aus Gummi, die alte Männer darstellten. Sie gelangten offenbar ohne Schwierigkeiten auf das Thoben-Fabrikgelände. In dem Büro bedrohten sie ihre Opfer mit einer Pistole und länglichen Schusswaffen, bei denen es sich möglicherweise um Maschinenpistolen gehandelt hat. Frau Thoben musste den Tresor öffnen. Die drei Opfer wurden gefesselt, sie mussten sich auf den Boden legen. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Nach kurzer Zeit gelang es den Gefesselten, sich zu befreien. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Bei den Tätern handelt es sich wahrscheinlich um Deutsche. Sie waren dunkel gekleidet. Zwei trugen lange Mäntel. Die Täter sollen auffällig blank geputzte Schuhe getragen haben. Die Ermittler haben Fotos von den Schmuckstücken veröffentlicht. Sie hoffen, dass sie auf dem Markt auffallen, und die Polizei über diesen Weg an die Räuber herankommt.

Gestohlen wurden unter anderem ein Collier und edelsteinbesetzte Ringe. Die Beute soll über 100 000 Mark wert sein. Auch die Versicherung der Thobens hat eine Belohnung von bis zu 10 000 Mark ausgesetzt. Das Bäckerehepaar wollte sich gestern nicht zu dem Erlittenen äußern. Ihnen "sitzt der Schock noch in den Gliedern", sagte eine Mitarbeiterin.

Die Thoben-Familie ist seit Jahrzehnten in der Bäckerbranche tätig. Der überfallene Lutz Thoben ist Eigentümer von Thobens Backwaren mit 24 Filialen in der Stadt. Die Thoben Kuchen GmbH & Co. von Hans Thoben, dem Bruder von Lutz Thoben, wurde vor Jahren von der Kamps AG übernommen. Abbildungen der Schmuckstücke sind im Internet unter: www.polizei.berlin.de zu sehen. Hinweise nimmt das 2. Raubkommissariat unter 699 38 490 entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar