Berlin : Fahrer eines Recycling-Lastwagens verlor Kontrolle über sein Fahrzeug

sik

Erheblichen Sachschaden hat gestern ein schwerer Verkehrsunfall in Siemensstadt angerichtet. Gegen Mittag war ein mit Altglas beladener Lastwagen einer privaten Recyclingfirma im Jugendweg Ecke Wattstraße von der Fahrbahn abgekommen. Er ließ eine Spur der Zerstörung hinter sich: An der Straße geparkte Fahrzeuge wurden beiseite geschoben. Der Lkw raste über den Bürgersteig, riss verschiedene Straßenschilder und eine Gaslaterne um, überquerte die Wattstraße und kam erst auf einem Grundstück, dessen Jägerzaun niedergewalzt wurde, auf der anderen Straßenseite zum Stillstand. Dort begrub der Laster einen Pkw unter sich. Der Unfall ereignete sich in einer Tempo-30-Zone. Den ersten Ermittlungen zufolge erlitt der Fahrer des Lastwagens während der Fahrt einen epileptischen Anfall und verlor dabei die Kontrolle über sein 17 Tonnen schweres Gefährt.

Insgesamt wurden zwölf Fahrzeuge zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Einige Autos hatten Totalschaden. Nach Angaben der Polizei wurden Fahrer und Beifahrer, die leichte Verletzungen erlitten, von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. Auch wenn es keine Anzeichen für technische Mängel gebe, sei das Fahrzeug zur Überprüfung eingezogen worden, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Durch das Umreißen der Laterne musste in dem Gebiet Gasalarm ausgerufen werden, da Gas ausgetreten war. Neben der Feuerwehr und der Polizei sicherten Mitarbeiter der Gasag die Unfallstelle, damit das Leck in der Versorgungsleitung wieder geschlossen werden konnte.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben