Berlin : Fahrerflucht: Auto gefunden, Täter gesucht

-

Eine 84jährige Fußgängerin ist am Samstagabend von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Es war noch hell, als sie die Fahrbahn überqueren wollte. Die Frau wurde auf den Asphalt geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen sowie einen Unterschenkelhalsbruch. Der Autofahrer flüchtete sofort von der Unfallstelle an der Schönwalder Straße in Spandau. Die 84-jährige Frau ließ er einfach auf der Fahrbahn liegen. Zeugen riefen sofort den Notruf an und beschrieben das Unglücksauto. Der 16 Jahre alte Audi 80 wurde fünf Stunden später von einer Zivilstreife auf der Pichelsdorfer Straße entdeckt. Obwohl eine zweite Funkstreife zur Verstärkung eingetroffen war, missachtete der Fahrer des Audis die Aufforderung zum Anhalten und versuchte zu flüchten.

Der Fahrer legte den Rückwärtsgang ein, rammte aber beim Zurücksetzen eine der beiden Funkstreifen und wurde so zwangsgestoppt. Der 34-jährige Fahrer, ein Türke ohne festen Wohnsitz, wurde ebenso festgenommen wie sein gleichaltriger Beifahrer aus Spandau. Am Sonntagvormittag wurden sie jedoch wieder freigelassen, nachdem Zeugen ausgesagt hatten, dass keiner der beiden Männer der Unfallflüchtige sei. Den sucht die Polizei jetzt – und versucht die verworrenen Besitzverhältnisse des roten Audis zu klären. Der Wagen wurde vor einiger Zeit in Leipzig zur Fahndung ausgeschrieben, zudem war er nicht versichert. Das Auto wurde von der Polizei beschlagnahmt. Geprüft wird jetzt, ob es bei Straftaten benutzt wurde und woher die beiden 34-Jährigen die Schlüssel hatten. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben