Radeln nach Wilmersdorf : Die Sieben-Spielplätze-Tour - nicht nur für Kinder

Wie wäre es mit einer Radtour für Kinder? Sie führt durch den Rudolph-Wilde-Park und den Volkspark Wilmersdorf - und vorbei an sieben Spielplätzen.

von
Blick auf die Carl-Zuckmayer-Brücke im Schöneberger Rudolph-Wilde-Park.
Blick auf die Carl-Zuckmayer-Brücke im Schöneberger Rudolph-Wilde-Park.Foto: Julie Quadfaß

Start

Am U-Bahnhof Rathaus Schöneberg hält die U 3 quasi mitten im Schöneberger Rudolph-Wilde-Park, den viele auch als Stadtpark Schöneberg kennen. Wir können direkt losradeln. Von der Freiherr-vom-Stein-Straße aus fahren wir den lang gezogenen, aber schmalen Park Richtung Westen. Auf dem Weg auf der nördlichen Seite des Parks ist das Radfahren auch für Erwachsene erlaubt. Schon nach wenigen Metern kommen wir am ersten Spielplatz vorbei und haben die Wahl: gleich etwas rutschen und schaukeln oder erst mal weiterfahren? Auf der Tour erwarten uns ja noch einige Spielplätze!

km 1,0

Jetzt kommt die erste Anstrengung: Wir strampeln mit Anlauf über die Fußgängerbrücke über die viel befahrene Bundesallee. Nach einem Rundblick aus großer Höhe in der Brückenmitte und einer rasanten Bergabfahrt landen wir im Volkspark Wilmersdorf. Während die Kinder weiter durch den Park fahren, steigen die Eltern entweder ordnungsgemäß ab und schieben, oder sie fahren auf der nur wenig befahrenen Straße am Schoelerpark weiter, die ein paar Meter neben dem Parkweg verläuft. Kurz darauf gelangen wir zu den nächsten beiden Spielplätzen. Auf dem Rückweg werden wir hier noch einmal entlangkommen.

km 1,6

Nachdem wir bisher durch den Park und über ruhige Straßen gefahren sind, treffen wir nun auf eine große Kreuzung. Mithilfe mehrerer Ampeln überqueren wir die viel befahrene Uhlandstraße sowie die Blissestraße. Doch am Fennsee gelangen wir gleich wieder in ruhigere und idyllischere Gefilde. Auf der rechten Seite geht es an dem lang gezogenen See entlang.

km 2,5

Mit etwas Fantasie sieht unsere Tour auf der Karte aus wie eine Haarnadel. Jetzt sind wir am gebogenen Ende der Nadel angekommen, wo es wieder einen – wenn auch kleinen – Spielplatz gibt. Nach einer kurzen Spielpause geht es auf der anderen Seite des Sees zurück. Hier sollten die Eltern, um auf Nummer sicher zu gehen, vom Fahrrad absteigen. Der Uferweg mündet jedoch direkt wieder in die sehr ruhige Wallenbergstraße, wo auch die Erwachsenen wieder aufsteigen können.

km 3,4

Jetzt geht es wieder über die Ampeln an der Blissestraße und auf der Südseite des Volkspark Wilmersdorf entlang. Entweder die ganze Familie fährt auf der ruhigen Straße Am Volkspark oder die Kinder radeln im Park und die Erwachsenen schieben.

km 4,0

Wir gelangen zurück zu den beiden großen Spielplätzen, die wir bereits auf dem Hinweg gesehen haben. Hier kann man im
Café am Volkspark eine Rast einlegen und dabei einen Blick auf das runde Rias-Haus werfen, aus dem heute das Deutschlandradio sendet.

Parkcafé Pusteblume.
Parkcafé Pusteblume.Foto: Thilo Rückeis

km 4,4

Wir überqueren wieder die Brücke über die Bundesallee, fahren dann nach rechts und weiter am Park entlang. Wenn die ganze Familie im Park bleibt, sollten die Erwachsenen hier wieder absteigen, bis wir am Hans-Rosenthal-Platz auf der Fritz-Elsas-Straße sind. Alternativ können wir auch die Durlacher Straße entlangfahren, die etwas südlich vom Park verläuft. Am Hans-Rosenthal-Platz können sich die Kinder dann auf dem Spielplatz vergnügen und es gibt die Möglichkeit, auf der großen Terrasse des Parkcafé Pusteblume zu rasten.

km 5,5

Wer die Tour noch nicht am Ausgangspunkt, dem U-Bahnhof Rathaus Schöneberg, beenden möchte, durchquert den Park und biegt rechts in die Freiherr-vom-Stein-Straße. Hier die große Kreuzung am Rathaus Schöneberg in Richung Osten überqueren und in die Belziger Straße einbiegen, die praktischerweise eine Fahrradstraße ist.

km 6,1

Und wieder gibt es die Gelegenheit zum Spielen: Der Heinrich-Lassen-Park bietet zwei Spielplätze. Gleich neben dem Park ist der empfehlenswerte. Anschließend geht es weiter auf der Belziger Straße, von der aus wir nach links auf die Hauptstraße abbiegen, um einen Endspurt bis zum U-Bahnhof Kleistpark (U 7) einzulegen.

Essen & Trinken

Café am Volkspark
In dem gemütlichen Café mit Spielzimmer gibt es neben Kuchen und Eis auch warme Gerichte, zum Beispiel Pizza. Bei gutem Wetter sitzt es sich sehr schön auf der Terrasse direkt am Volkspark Wilmersdorf.
10715 Berlin, Livländische Straße 2,
Tel. (030) 85 40 83 23

Parkcafé Pusteblume
Das Parkcafé bietet asiatische und mediterrane Gerichte. Leckeres Eis und Kuchen gibt es auch.
10715 Berlin, Livländische Straße 2,
Tel. (030) 85 73 03 08, parkcafe-pusteblume.de

Weitere 23 Radtouren finden Sie im neuen „Tagesspiegel Radfahren in Berlin und Brandenburg“.

Grafik: René Reinheckel / OpenStreetMap-Mitwirkende

Download der Route als PDF-Datei:

05_Spielplatzhopping.PDF

Download der Route als GPX-Datei im ZIP-Format:

05_Spielplatzhopping.gpx.zip

Download GPX-Datei

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben