Radtour : 2014-Drei-Park-Tour für jedes Alter

Von Kreuzberg über Neukölln zum Gleisdreieck. Wer auf dieser Strecke nichts Unterhaltsames findet, dem ist nicht zu helfen. Drei tolle Parks und auf der kurzen Strecke jede Menge zu sehen.

von
Karte: ©OpenStreetMap-Mitwirkende

Streckenbeschreibung (9,2 km)

km 0,5 Gleich mal ein Eis zum Auftakt: Wir fahren die Schlesische Straße bis zur Ecke Falckensteinstraße und biegen dort rechts ab. Wenn Aldemir geöffnet hat und die Schlange nicht zu lange ist, dann lohnt sich hier schon ein Stopp.

km 0,8 Ein paar hundert Meter weiter liegt bereits rechter Hand der Kinderbauernhof im Görlitzer Park.

km 2 An der Pannierstraße kurz vor der Sonnenallee fahren wir rechts ab und rumpeln die Weserstraße entlang bis zum Kottbusser Damm. Durch diese geschäftige Nordspitze geht es auf dem Radweg über den Hermannplatz und dann rechts ab in die Hasenheide.

km 3,3 Wir nehmen gleich den ersten Eingang in die Hasenheide. Hier gibt es diverse Möglichkeiten zur Rast, je nach Alter und Wünschen. An der Hasenschänke lassen sich Durst und Hunger nach dem leichten Anstieg bekämpfen. Zuvor geht es auf der linken Seite zum Tierpark Neukölln mit Reitstunden am Wochenende und vielen Tieren. Rechter Hand befindet sich ein schöner Spielplatz mit jeder Menge Platz zum Picknicken und toben.

km 5 Wir haben schon den nächsten Park erreicht. Über den Hintereingang entern wir das Flugfeld Tempelhof, wo es neben einem Naturerfahrungsraum ebenfalls jede Menge Platz zum Fahrradfahren und spielen gibt. Im Biergarten Tempelhofer Park lässt es sich gut in der Sonne sitzen.

km 6 Wir überqueren den Columbiadamm und radeln die Lilienthalstraße entlang, die wenig mit Straße zu tun hat. Es ist keine schlechte Idee ein paar Meter langsam (!) auf dem Gehweg zu fahren. Zum Glück nur ein kurzes Stück, vor dem Südstern biegen wir in die Bergmannstraße ein. Entlang dem Dreifaltigkeitsfriedhof bietet dieser Abschnitt eine schöne Erholung.

km 8,5 An der Ecke Hagelberger und Großbeerenstraße ist ein kulinarischer Abstecher noch einmal eine Überlegung wert. Denn der Park am Gleisdreieck, das Ziel unserer Tour, ist dahingehend nämlich immer noch ziemliches Ödland. „Muttis Hausmannkost de luxe“ wäre hier ein Tipp, um etwas Süßes oder Deftiges essen zu genießen. Tollen Kuchen gibt es auf der Yorckstraße bei Mr. Minsch. Bei diesem Undergroundbäcker sollten Sie an einem Sonntagnachmittag einmal vorbeischauen und sehen, ob noch die legendären Zimtschnecken da sind.

km 9,2 Wir sind am Ziel. Wahrscheinlich derzeit der schönste Park Berlins für Kinder, der Park am Gleisdreieck. Zwei Spielplätze befinden sich direkt am Eingang an der Möckernstraße. Weiter hinten gibt es Basketballfelder, eine Halfpipe und wer dort nach rechts abbiegt, kommt in den nagelneuen Teil des Park, der gerade erst eröffnet wurde. Hier gibt es Trampoline, eine Kletterburg und noch viel mehr zu entdecken. Ein würdiger Höhepunkt für diese Tour.

Drei-Park-Tour als PDFDrei-Park-Tour.gpx.zip

24 neue Radtouren aus Berlin und Brandenburg finden Sie im neuen Magazin "Tagesspiegel Radfahren in Berlin und Brandenburg"

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben