Radtour : Streifzug durch die Zeitgeschichte

Ein Streifzug von Westberlin nach Potsdam, entlang von Zeugen deutsch-deutscher Geschichte, durch prächtige Villensiedlungen und die preußischen Schlossgärten von Sanssouci und Babelsberg.

Janine Ziemann
Schloss Babelsberg.
Schloss Babelsberg.Foto: TMB

Start

Am S-Bahnhof Nikolassee nehmen wir den Ausgang Hohenzollernplatz und folgen der Normannenstraße bis zur Rehwiese. Wir durchqueren den Park in südlicher Richtung und stoßen auf die Straße Im Mittelbusch. Wir halten uns links und gleich wieder rechts. Nachdem wir den Kirchhof und die Evangelische Kirche Nikolassee passiert haben, liegt vor uns die Potsdamer Chaussee (B 1).

km 1,3

Das Autobahnkreuz Zehlendorf ist für Radfahrer zugelassen. Wer noch nie durch einen Autobahntunnel geradelt ist, kann dies hier nachholen. Eine Portion Adrenalin gehört dazu, wenn man nach etwa 400 Metern in den Fahrradtunnel abtaucht. Hinter der Avus folgen wir dem Radweg immer weiter geradeaus.

km 3,5

Kurz vor dem Kronprinzessinnenweg liegt rechts das Ausflugslokal Loretta. Weiter auf der Königstraße, über die Wannseebrücke.

Arkadengang der Gotischen Bibliothek.
Arkadengang der Gotischen Bibliothek.Foto: TMB

km 6,3

Hinter dem Ortskern von Wannsee-Düppel beginnt der Schäferberg. Der gut asphaltierte Radweg macht die über zwei Kilometer verteilten 40 Meter Höhenunterschied sehr erträglich. Auf dem Gipfel steht der 212 Meter hohe Fernmeldeturm Berlin-Schäferberg. Zu DDR-Zeiten stellte er eine Richtfunkverbindung zwischen dem eingekesselten Westberlin und Westdeutschland her.

km 9,0

Kurz vor der Glienicker Brücke befindet sich rechter Hand das im klassizistischen Stil erbaute Schloss Glienicke, das Prinz Carl von Preußen als Sommerresidenz diente. Südlich der Königstraße, in der einstigen DDR-Enklave Klein-Glienicke, liegt das neobarocke Jagdschloss. Wir fahren weiter auf der König­straße in die Potsdamer Vorstadt hinein.

Die vollständige Wegbeschreibung sowie 23 weitere Radtouren finden Sie im neuen „Tagesspiegel Radfahren in Berlin und Brandenburg“.

Grafik: René Reinheckel / © OpenStreetMap-Mitwirkende

Download der Route als GPX-Datei im ZIP-Format:

10_Streifzug_Zeitgeschichte.gpx.zip

Download GPX-Datei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben