Radtour : Wassermühlen an der Schlaube

Diese Tour beginnt mit der barocken Klosteranlage in Neuzelle. Eine entspannte Fahrt führt durch die ursprüngliche Landschaft des Schlaubetals, entlang von historischen Wassermühlen und alten Kirchen

Guido Schumann
Teich an der Kieselwitzer Mühle.
Teich an der Kieselwitzer Mühle.Foto: Guido Schumann

Start

Wir fahren los am Bahnhof in Neuzelle. Über die Bahnhofstraße geht es südlich in Richtung Kloster St. Marien.

km 1,0

Wir biegen links auf den Brauhaus-platz ab und treffen auf das Kloster St. Marien, die bedeutendste Barockanlage des Landes. Die Stuckarbeiten im Inneren der Klosterkirche sind so opulent, dass man sich so gar nicht im protestantischen Brandenburg wähnt. Die Gärten lohnen einen Streifzug, auch ein schönes Café finden wir hier. Wir umrunden den Klosterteich und begeben uns zurück zur Bahnhofstraße. Links geht es auf die Straße Priorsberg, nach 200 Metern biegen wir rechts ab und folgen dem Straßenverlauf.

km 2,5

Am Ende der Straße Am Priorsberg geht es rechts in einen Waldweg und dann direkt wieder links. Nach 200 Metern treffen wir auf die Straße Am Sportplatz, an deren Ende wir rechts in die Kruggasse einbiegen.

km 3,4

Von der Kruggasse geht es rechts in den Slawengrund, dann direkt links in die Straße Lindenpark, die zur Lindenstraße wird. Wir folgen dem Straßenverlauf bis Möbiskruge.

km 6,7

Dort angekommen, passieren wir über die Parkstraße die verträumte Dorfkirche Möbiskruge, die bereits im Jahr 1350 eingeweiht wurde. Von der Parkstraße geht es auf die Lindenstraße, nach 200 Metern halten wir uns links und wechseln auf die Diehloer Straße.

km 9,5

Wir folgen dem Straßenverlauf und fahren über die Kobbelner Straße bis Treppeln. Hier geht es weiter über die Hauptstraße.

km 15,1

Wir biegen rechts auf die Landstraße Richtung Kieselwitz ab, ein neu angelegter Radweg lässt die Reifen rollen.

km 17,9

Angekommen in Kieselwitz, geht es direkt links in den Randweg, an dessen Ende wir links in die Hauptstraße abbiegen. Wir folgen dem Straßenverlauf, bis wir zur Kieselwitzer Mühle gelangen. Die natürliche Umgebung lädt zum Verweilen ein.

Die vollständige Wegbeschreibung sowie 23 weitere Radtouren finden Sie im neuen „Tagesspiegel Radfahren in Berlin und Brandenburg“ .

Grafik: René Reinheckel / © OpenStreetMap-Mitwirkende

Download der Route als GPX-Datei im ZIP-Format:

13_Wassermuehlen.gpx.zip

Download GPX-Datei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben