Fahrscheine : Rückfahrt wieder inklusive?

Der Senat plant offenbar die Wiedereinführung der vor drei Jahren abgeschafften Rückfahroption bei Einzelfahrscheinen im öffentlichen Berliner Personennahverkehr.

Berlin - Die Verkehrsbehörde stehe seit kurzem mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) in Verbindung, sagte die Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Manuela Damianakis, der "B.Z." Seit dem 1. April 2004 dürfen Fahrgäste in Berlin mit dem zwei Stunden gültigen Einzelticket lediglich in eine Richtung fahren. Für die Rückfahrt muss ein weiteres Ticket gelöst werden.

VBB-Sprecherin Brigitta Köttel sagte der Zeitung, dass derzeit die gesamte Tarifstruktur überarbeitet werde. Dabei werde auch eine Rückkehr zum alten Ticketsystem geprüft. Nach Darstellung des Blattes wird die jetzige Regelung als zu unübersichtlich kritisiert. Auch führte sie zu zahlreichen Protesten, weil vor allem Wenigverdiener stark belastet werden. Eine Neuregelung würde aber erst mit der fürs kommende Jahr vorgesehenen nächsten Tarifänderung in Kraft treten. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben