Berlin : Falsche Blumenboten beraubten 24-Jährigen

-

Der Räuber benutzte den „Blumenboten Trick“. Er klingelte am Dienstagnachmittag bei einem Einfamilienhaus in der Biesestraße in Zehlendorf unter dem Vorwand, Blumen abgeben zu wollen. Als ein 24-jähriger Mann die Tür öffnete, um die Lieferung zu quittieren, drängte ihn der falsche Bote in den Flur und schlug ihn zusammen. Ein Komplize kam hinzu – gemeinsam stießen sie den Mann in den Keller und fesselten ihn mit Paketklebeband, das sie mitgebracht hatten. Anschließend stahlen sie das Geld aus der Brieftasche des Opfers und flüchteten. Etwa eine halbe Stunde später kam die Mutter des Gefesselten ins Haus und konnte ihren Sohn befreien. Mit Prellungen und einem Schock kam der 24-Jährige ins Krankenhaus. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben