Berlin : Falsche Kämpfe, echte Leidenschaften

-

GrünenPolitikerin Antje Vollmer war direkt aus dem Visa-Untersuchungsausschuss vor die Flamenco-Bühne geeilt, „von den falschen Kämpfen zu den echten Leidenschaften“, wie die Vizepräsidentin des Bundestages hinterher, nach knapp zwei Stunden voller Musik und Tanz, schwärmte. Die Premiere des aus einer spanischen Musikerfamilie stammenden Flamenco-Gitarristen Antonio Andrade und seiner fünfköpfigen Gruppe am Donnerstagabend im Tipi am Kanzleramt riss nicht nur die Grünen-Politikerin mit. Unter den begeistert trampelnd drei Zugaben fordernden Gästen der Hausherren Holger Klotzbach und Lutz Deisinger waren auch Ex-Kultursenator Volker Hassemer, Drehbuchautor Wolfgang Menge, Theaterclub-Chef Otfried Laur, Mania Feilcke vom Ambassador Club und Schauspielerin Eva Renzi. Die Stars des „Fiesta-Flamenca“-Abends waren jedoch neben den hervorragenden Musikern vor allem die Tänzerin Rosalie Moreno und ihr Partner Luis de Luis . Die beiden erzählten unter dem Titel „Noches de Amor“ mit den Mitteln des Tanzes Geschichten von Leidenschaft und Kampf, von Liebe, Stolz und Verlangen, bei denen man jede Wendung mitfühlte, auch wenn man kein Wort des sehnsüchtigen Gesangs von Sänger Francisco „Yiyi“ Orozco verstand. Die Truppe spielt noch bis zum 4. Mai im Tipi , täglich außer montags. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben