Berlin : Falsche Verträge: Millionenbetrug mit Riester-Rente

-

Als BankFilialleiter hatte er Kunden geprellt und musste ins Gefängnis, nach seiner Entlassung fädelte er laut Anklage einen Betrug mit der Riester-Rente ein: Hartmut B. (36) muss sich seit gestern gemeinsam mit seiner Ex-Frau und einem Polizisten vor dem Landgericht verantworten. Das Paar soll mit fingierten Verträgen zur Riester-Rente unberechtigt 2,2 Millionen Euro Provisionen kassiert haben. Den Ermittlungen zufolge täuschten sie Versicherungen vor, sie hätten mit Firmen Rahmenverträge abgeschlossen. Dem suspendierten Beamten wird Beihilfe zum gewerblichen Betrug vorgeworfen. Er legte ein pauschales Geständnis ab, der Ex-Banker schwieg. K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben