Berlin : Falscher Gasalarm im Reichstag

-

Im Reichstagsgebäude kam es wegen Verdachts auf ausströmende Gase gestern Nachmittag zum Feuerwehreinsatz. Nach Auskunft des Lagedienstes der Feuerwehr registriert die Klimaanlage des Gebäudes, wenn die durch Öffnungen auf dem Dach angesaugte Luft fremde Substanzen enthält. Die Lüftungsklappen schließen , Alarm wird ausgelöst. Gestern rückte die Feuerwehr mit 52 Mann an, die Ursache des Alarms stellte sich rasch als harmlos heraus. Nach Informationen der RBB-„Abendschau“ soll es sich um Reinigungsmittel gehandelt haben.

Es war nicht das erste Mal, dass der Wachdienst des Bundestages und die Feuerwehr durch die hypersensible Anlage gefoppt wurden. So hatte es in den letzten Wochen einen ähnlichen Fall gegeben, als dessen Ursache sich Zigarettenqualm herausstellte. Raucher hatten sich auf dem Dach in der Nähe des Restaurants unerlaubterweise eine windgeschützte Stelle gesucht, um in Ruhe zu qualmen. Das hatte die Klimaanlage nicht akzeptiert.ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar