Berlin : Familie rettet sich mit Fenstersprung Wohnung in Flammen

Fluchtweg abgeschnitten

Eine vierköpfige Familie ist in der Nacht zu Montag von einem Brand in ihrer Wohnung in Neukölln im Schlaf überrascht worden. Um den bedrohlichen Flammen zu entgehen, sprangen die vier aus dem Fenster.

Ein Anwohner des Hinterhauses in der Erlanger Straße hatte kurz nach drei Uhr morgens Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Auch die Familie wurde von dem Feuer geweckt, allerdings verhinderten die sich immer weiter ausbreitenden Flammen eine Flucht durch die Wohnungstür. Der 39-jährige Vater, die 35-jährige Mutter und die beiden Söhne (zwölf und zehn Jahre) sahen in dieser Situation nur eine Möglichkeit: Sie sprangen aus dem Kinderzimmerfenster im ersten Stock. Durch den Sprung wurden alle vier nur leicht verletzt. Allerdings hatten sie alle durch den Brand eine Rauchgasvergiftung erlitten und wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ursache ist noch unklar. Doch wie ein Ermittler dem Tagesspiegel sagte, gibt es erste Hinweise, dass möglicherweise eine defekte Heizdecke das Feuer ausgelöst hat. Die Erlanger Straße war zwischen 3.30 und 4.30 Uhr für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben