Berlin : Fang das Höschen!

-

Designer, die sich mit dem Berliner Label Hartbo und L´wig auf einen Laufsteg trauen, müssen damit rechnen, dass ihnen die Schau gestohlen wird. So war es auch bei MTV Designerama. Unter diesem Namen fördert der Musiksender seit einem Jahr Nachwuchsdesigner aus dem deutschsprachigen Raum und präsentierte im Congress Centrum am Alex die erste Modenschau mit fünf Labels. Hartbo und L´wig zeigten vor allem figurbetonte Kleider im Matrosenstil mit weit schwingenden Volants und Petticoats. Süß, sexy und nicht ungefährlich sahen die Mädels darin aus, als hätten sie einen Kaktus in der Sahnetorte versteckt oder eine Mausefalle im Handtäschchen. Verglichen mit so charmanter Ironie wirkten die superknappen Bikinis und ins Publikum geschleuderten Unterhöschen des Frankfurter Labels Goya etwas krude, die schlammfarbenen, grob drapierten Teile von Little Red Riding Hood aus Berlin eher trist. Sehenswert waren die Spitzen aus hauchdünnem Latex des Zürichers Daniel Hermann, knallbunt, mädchenhaft und unbekümmert die Kleider der Frankfurterin Lin. MTV zeigt die Schau am 16. Oktober um 20 Uhr und am 19. Oktober um 23.30 Uhr. S.N. / Foto: David Heerde

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben