Fanmeile : Deutsche Mannschaft nimmt Abschied

Ein Dankeschön für die WM-Euphorie: Die deutsche Nationalelf verabschiedet sich am Sonntag auf der Berliner Fanmeile von ihren Anhängern.

Berlin - Am Sonntag wird die Fanmeile ein letztes Mal in Schwarz-Rot-Gold getaucht sein. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will sich am Tag des WM-Endspiels um 12.00 Uhr am Brandenburger Tor von ihren Anhängern aus dem Turnier verabschieden. Das Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann komme damit den Wünschen der Fans nach, sagte DFB-Mediendirektor Harald Stenger am Donnerstag in Berlin. Die Mannschaft wolle sich für die großartige Unterstützung bedanken.

Senatssprecher Michael Donnermeyer sagte, die Stadt freue sich sehr über den Besuch auf der Fanmeile. Damit gehe der sehnlichste Wunsch der Fans in Berlin in Erfüllung. Ein Gespräch mit der Fifa habe ergeben, dass es ein Bühnenprogramm mit Musik geben werde, das auch vom Fernsehen übertragen werden solle. «Die Nationalelf wird sich nicht nur kurz zeigen und wieder verschwinden», sagte Donnermeyer. Details sollten am Freitag in einem weiteren Gespräch geklärt werden. Mit der Organisation und Sicherheit gebe es keine Probleme, da das bisherige Konzept funktioniere.

Zum Auftritt von Klinsmann und Co. werden wieder hunderttausende jubelnde Besucher auf der Fanmeile erwartet. «Es wird sicher rappelvoll», sagte ein Senatssprecher. Rund eine Million Fußballfans hatten am vergangenen Dienstagabend das WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Italien verfolgt und dem Areal damit einen neuen Besucherrekord beschert.

Noch einmal Fahnen schwenken

Am Sonntag können zum letzten Mal alle schwarz-rot-goldenen Accessoires zum Einsatz kommen. Die Fans hatten während der WM große Kreativität dabei bewiesen, ihre Unterstützung für die DFB-Elf zu zeigen. Zu sehen waren Fahnen in allen Größen, oft auch auf Wangen und andere Körperteile geschminkt. Neben phantasievollen Hüten trugen viele Männer und Frauen Trikots, Schals, Perücken, Ketten, Gürtel, Schlüssel- oder Armbänder in den deutschen Nationalfarben.

Schon am Samstagabend wird es auf der Fanmeile vermutlich eng. Dann trifft die deutsche Mannschaft im Spiel um den dritten Platz in Stuttgart auf Portugal. Auf der Fanmeile und bei zahlreichen anderen öffentlichen Fernsehübertragungen in Berlin können Fans ihren Helden ein letztes Mal die Daumen drücken.

Am spielfreien Freitag können sich Fußballbegeisterte mit einem großen Fest am Brandenburger Tor bereits auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika einstimmen. Bei der Party unter dem Motto «Fußball für eine bessere Welt - von Deutschland nach Südafrika» treten ab 18.00 Uhr deutsche Musikgrößen wie Xavier Naidoo, Wir sind Helden und die Fantastischen Vier auf, wie der Weltfußballverband Fifa in Berlin mitteilte. Geplant ist unter anderem auch ein Auftritt des afrikanischen Musikers Youssou N'Dour, der durch sein Duett «Seven Seconds» mit Neneh Cherry international bekannt wurde. Er spielt zusammen mit Künstlern aus ganz Afrika. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben