Fashion Week in Berlin : Eine Party für die Jungdesigner

Die Gewinner dieser Fashion Week sind die jungen Designer. Nachdem die großen Unternehmen wegblieben, haben sie die Show geschmissen und das Image der deutschen Mode für das nächste Jahr geprägt. Trends gehen dabei zu tragbarer Mode und ökologischer Nachhaltigkeit.

von
Die "Töchter" von Jil Sander. Perret Schaad haben auch auf dieser Fashion Week wieder ihre schöne und tragbare Mode präsentiert.
Die "Töchter" von Jil Sander. Perret Schaad haben auch auf dieser Fashion Week wieder ihre schöne und tragbare Mode präsentiert.

Stiller war´s auf dieser Fashion Week und entspannt. Bisher war es so: Die großen Marken musste man sich anschauen, die kleinen wollte man. Daraus ergab sich am Ende der Woche ein Bild, wie Deutschland im nächsten Jahr aussehen könnte.

Aber natürlich tragen die Leute gar nicht so viel deutsche Mode, die spanische und schwedische dominieren das Straßenbild. Wenn sich selbst für Hugo Boss die Prioritäten nach Asien verschieben, weil in Europa die Umsätze stagnieren, dann ist das schon ein Zeichen. Jetzt ist also die Handvoll Traditionsmarken, die es länger gibt als das wiedervereinigte Berlin, weg von der Fashion Week.

Pünktliche Abendtermine? Ein Novum.

Und alles verschiebt sich: Die Abendtermine dauern nur so lange, wie ein Designer für eine Modenschau braucht (zehn Minuten plus eine halbe Stunde drumherum). Das Warten auf die letzten Hollywoodstars entfällt, und andere Prominente wie Boris Becker sind inzwischen auch pünktlich.

Erstaunlich ist, wie die Leerstelle vor allem von den Berliner Designern gefüllt wurde. Einige zogen aus dem weißen Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week aus und füllten die Säle und Plätze, die es sonst in der Stadt gibt. Das sah nicht, wie es bei den perfekt organisierten großen Modefirmen oft der Fall war, wie der kalkulierte Bruch von Perfektion zu schrammeligem Berliner Leerstand aus.

Bilder von der Fashion Week 2013
Dawid Tomaszewski begeistert jede Saison mit seiner erstklassigen Mode. „Lithium“, die Sommerkollektion 2014 des gebürtigen Polen, zeigte seine Highfashion-Designs in sommerlichen, schlichten Farben mit extravaganten Elementen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 75Foto: dpa
05.07.2013 16:39Dawid Tomaszewski begeistert jede Saison mit seiner erstklassigen Mode. „Lithium“, die Sommerkollektion 2014 des gebürtigen Polen,...

Dass die Modewoche nun von einer jungen Generation von Designern bestimmt wird, ist beachtlich. Von den Designern wie Vladimir Karaleev, Michael Sontag und Dawid Tomaszewski haben viele gerade mal ihren 30. Geburtstag gefeiert und sind schon seit einigen Jahren mit ihren Kollektionen in Berlin präsent. Oder Perret Schaad, die nach ihrem Debüt vor vier Jahren als „Jil Sanders Töchter“ gefeiert wurden und wenig später den Vorwurf bekamen, immer das Gleiche zu machen. Mit ihrer Schau haben sie einen wichtigen Schritt getan: Die Kleider waren schön, tragbar und der Markenidentität treu. Das nennt man Professionalisierung, und die konnte man allerorten besichtigen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar