Berlin : FDP rangelt um Kandidaten für die Wahl

-

Der Berliner FDP steht am Wochenende ein interessanter Landesparteitag bevor. Wenige Monate vor der Abgeordnetenhauswahl sollen die Delegierten ein Wahlprogramm beschließen und den Landesvorstand neu wählen. An der Wiederwahl des Landesvorsitzenden Markus Löning gibt es keine Zweifel, aber um die Stellvertreterposten könnte es Rangeleien geben.

Um die drei Ämter bewerben sich die Anwältin Gabi Heise, der Abgeordnete Klaus-Peter von Lüdeke und der Unternehmensberater Alexander Pokorny. Doch es gab Diskussionen über den Ablauf des Parteitages. Im Herbst war wegen eines solchen Streits ein Parteitag abgebrochen worden. Jetzt gibt es offenbar eine Auseinandersetzung darüber, ob die Vorstandswahlen mit Blick auf die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt auf den Sonntag geschoben werden sollten.

Wenn die Delegierten wie geplant, am Freitagabend und am Sonnabend wählen sollen und zuvor über das Personal heftig streiten, könnte das eine unschöne Außenwirkung für die FDP haben. Unumstritten ist nur, dass der FDP-Fraktionschef Martin Lindner mit einem starken Wahlergebnis als Spitzenkandidat gefeiert werden soll. Im Wahlprogramm der Liberalen geht es vor allem um die Themen Wirtschaft und Bildung. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar