Berlin : FDP will sich mehr um Familien kümmern

-

350 Delegierte der Berliner FDP kommen an diesem Sonnabend zu einem Programmparteitag zusammen. Nach Aussage von FDPLandeschef Markus Löning werden dem Parteitag Anträge zur Wirtschafts-, Familien und Rechtspolitik vorliegen. Mit deren Diskussion will sich die FDP auf die Wahlen 2006 vorbereiten. Die Leitanträge nehmen Thesen des Programms „Berliner Freiheit“ auf, das die Partei 2004 beschlossen hat. Wirtschaftspolitisch wollen sich die Liberalen um Betriebe bemühen, die mit Wissenschaft, mit Medien und mit Gesundheit Geld verdienen. Mittelständische Firmen aus diesen Branchen sind für Löning die Hoffnungsträger der Berliner Wirtschaft. In der Familienpolitik soll es um das Berliner Kita-Angebot, den geplanten Werte-Unterricht und die Sauberkeit der Stadt gehen. Die FDP hat nach einer Karteibereinigung 2900 Mitglieder. Der Landesverband verfügt Löning zufolge erstmals seit zehn Jahren wieder über einen sechsstelligen Geldbetrag für den Wahlkampf. 80 Prozent der Mitglieder zahlten ihre Beiträge regelmäßig. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar