• Fehlender Parkschein führte zu Fluchtauto Wagen nach Überfall auf Juwelier einfach an der Straße abgestellt

Berlin : Fehlender Parkschein führte zu Fluchtauto Wagen nach Überfall auf Juwelier einfach an der Straße abgestellt

-

Nach dem Raubüberfall auf den KudammJuwelier Bucherer hat die Polizei neue Spuren zu den Tätern. So wurde neben den Fluchtfahrrädern auch ein Auto gefunden, in das die drei Räuber am Savignyplatz umgestiegen waren. Das Auto war am 8. Oktober, zwei Tage vor der Tat, in Kreuzberg gestohlen worden. Die Polizei geht davon aus, dass auch die Fahrräder gestohlen wurden.

Das Fluchtauto stellten die Täter an der Kaiser-Friedrich-Straße ab. Dort fiel es einer Politesse auf: Der Wagen stand in der Parkraumbewirtschaftungszone, hatte aber keinen Parkschein. Als die Polizistin den Halter ermitteln wollte, erfuhr sie, dass der Wagen als gestohlen gemeldet war. Im Fahrzeuginnern stießen die Fahnder auf einen Hammer, Kleidungsstücke und die Masken, mit denen sich das Trio unkenntlich gemacht hatte.

Inzwischen geht die Kripo davon aus, dass die so genannte Hammer-Bande auch den Überfall auf Bucherer verübte. Erst wenige Tage vor dem Überfall waren, wie berichtet, mehrere Bandenmitglieder bei dem Versuch festgenommen worden, Wempe an der Friedrichstraße zu überfallen. Dabei war auch der Berliner Statthalter der organisierten Bande ins Netz gegangen. Sie soll bundesweit über 100 Taten verübt haben.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben