Berlin : Feier im verrückten Saal

-

Im Kaisersaal fanden vor Jahrzehnten die glanzvollen Bälle des Vereins der Ausländischen Presse (VAP) statt. Da stand er noch 75 Meter weit entfernt im alten Hotel Esplanade und wusste nicht, dass er in einem neuen Jahrtausend verrückt werden würde. Am neuen Standort, aber im historischen Saal, feierte der Verein der Ausländischen Presse gestern sein 100-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende des Vereins, Hans Verbeek aus Holland, und Vorstandsmitglied Rozalia Romaniec aus Polen eröffneten die Veranstaltung, bei der auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Grußwort sprach. Sie bekam das erste Exemplar des Jubiläumsbuchs. Bevor der Abend am Büfett, bei Musik und guten Gesprächen ausklang, wurde der VAP-Medienpreis an Außenminister Frank-Walter Steinmeier verliehen. Letztes Jahr hieß der Preisträger Gerhard Schröder , er gab bei dieser Gelegenheit bekannt, dass er künftig wieder als Anwalt arbeiten wolle. Die Auszeichnung für die Pressestelle, mit der die VAP-Mitarbeiter die besten Erfahrungen gemacht haben, ging an die Pressestelle der Internationalen Filmfestspiele. Entgegengenommen wurde er von deren Leiterin Frauke Greiner . Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar