Berlin : Fenstersprung bei der Vernehmung Festgenommene Räuberin schwer verletzt

-

Die am Donnerstagabend festgenommene Serienräuberin ist gestern Vormittag bei der Polizeidirektion 3 in der Pankstraße in Wedding aus dem dritten Stock gesprungen. Die drogenabhängige Frau wurde schwer verletzt. Nach einer Notoperation ist ihr Zustand stabil. Die 21Jährige war bei der Kripo einigen Zeugen gegenübergestellt worden. In einer Pause wurde sie von einer Polizistin auf die Toilette begleitet. Während die Beamtin vor der Behindertentoilette wartete, öffnete die 21-Jährige ein Fenster und sprang hinaus. Jetzt prüft die Behörde, ob gegen die Polizistin eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassung eingeleitet wird. „Sie hätte vorher nachsehen müssen, ob sich das Fenster öffnen lässt“, begründete dies ein Beamter; zur Not hätte sie die junge Frau auf die Toilette begleiten müssen. Wie berichtet, hatte die 21-Jährige in den vergangenen Tagen elf kleine Geschäfte in Mitte und Prenzlauer Berg überfallen. Die Angestellten hatte sie mit einer Spielzeugpistole bedroht, einmal hatte sie zudem eine gefüllte Spritze dabei gehabt und eine Apothekerin mit einer HIV-Infektion gedroht. Die Frau hat einige Taten gestanden, konnte sich wegen ihrer Drogenabhängigkeit jedoch nicht mehr an alle Einzelheiten erinnern. Wie berichtet, hatte eine resolute Kassiererin in einem Lebensmittelladen in der Rosenthaler Straße die Frau beim elften Überfall überwältigt und der Polizei übergeben. Die Marzahnerin ist als Diebin bekannt. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben