Fenstersturz : Ehemann der Tänzerin verhaftet

Einen Tag nach dem tödlichen Fenstersturz einer 33-jährigen Tänzerin in Berlin-Lichtenberg ist der Ehemann der "Afrika! Afrika!"-Künstlerin in Hamburg festgenommen worden. Er steht im Verdacht, seine Frau getötet zu haben.

Berlin - Gegen den 32-jährigen Senegalesen sei bereits am Donnerstag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Der Tatverdächtige soll am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die ebenfalls aus dem Senegal stammende Tänzerin des "Afrika! Afrika!"-Zirkusprojekts von André Heller war am Donnerstagmittag nach einem Sturz aus dem achten Stockwerk eines Apartmenthauses in der Paul-Zobel-Straße gestorben.

Die Frau war noch vor Ort ihren Verletzungen erlegen, die sie sich laut Obduktion infolge des Sturzes zugezogen hatte. Einem Sprecher des Zirkusprojekts zufolge war die Frau in der Vergangenheit von ihrem Ehemann, von dem sie zum Tatzeitpunkt getrennt lebte, geschlagen und später telefonisch belästigt worden.

Der 32-Jährige, der ebenfalls Tänzer in der Truppe war, wurde daraufhin vom Management entlassen und mit einem Ticket für den Heimflug ausgestattet, wie der Sprecher weiter sagte. Mitglieder des Ensembles hätten ihn am Donnerstag jedoch in der Nähe des Tatorts gesehen. Die Verstorbene hinterlässt nach Angaben des Zirkusmanagements eine zweieinhalbjährige Tochter, die bei den Großeltern im Senegal lebt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar