Berlin : Ferienbeginn: Wer zu spät bucht ...

ths

Auf große Aufmerksamkeit dürfen Berliner Lehrer heute in den Klassenzimmern nicht hoffen. 480.000 Schüler in Berlin fiebern dem letzten Klingeln entgegen - und dann nichts wie raus und in die einwöchigen Herbstferien.

TUI und Neckermann melden ausgebuchte Flieger, spontane Schnäppchenjäger haben kaum noch eine Chance, preiswert in den Süden zu kommen. TUI hat noch freie Plätze nach Mallorca, aber wer es noch wärmer haben will, kommt zu spät.

"Viele Kunden buchen ihren Herbsturlaub schon ein Jahr im Voraus", sagt eine Angestellte bei Neckermann, "die Herbstferien sind schon seit Jahren eine heiß begehrte Reisezeit. Hauptsächlich sind es Familien mit Kindern, die für diese Zeit buchen. Wer unabhängig von den Schulferien ist, bucht zu anderen Terminen, da hat man mehr Auswahl."

Reiseziel Nummer 1 sind die Kanarischen Inseln, gefolgt von der Süd-Türkei und dem Spanischen Festland. Je weiter südlich, desto besser. Städtereisen sind in den Herbstferien ebenfalls beliebt. Auch hier sind die günstigen Pauschalangebote längst ausgebucht.

Und wie viele Urlauber haben ihre Tickets per Internet gekauft? Nur zwei bis drei Prozent hat der Deutsche Reisebüro- und Reiseveranstalter-Verband ermittelt. Das Internet werde eher für Geschäftsreisen genutzt, aber vor allem, um sich über Angebote zu informieren.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben