Ferienfahrplan : BVG schränkt U-Bahn-Verkehr ein

Nach den streikbedingten S-Bahn-Ausfällen gestern müssen Fahrgäste in der nächsten Woche wieder längere Fahrzeiten einkalkulieren: Während der Herbstferien will die BVG kürzere Züge einsetzen, auch sollen die Bahnen nicht so häufig fahren wie normal.

BerlinDer Fahrgastverband Igeb hat "überzogene Einschränkungen" der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) im U-Bahn-Verkehr während der Herbstferien kritisiert. Ab Montag gebe es eine Woche lang auf nahezu allen Linien Angebotsreduzierungen, sagte ein Sprecher. Das sei unverständlich und unverantwortlich. Zwar seien in den Herbstferien viele Berliner verreist. Doch gebe es in der Woche auch besonders viele Touristen in der Stadt. Außerdem beginne die Vorlesungszeit für die Studenten. Unverständlich sei auch, dass der Berliner Senat das alles dulde.

In der Ferienwoche kommen unter anderem auf der U-Bahn-Linie 1 zwischen Warschauer und Uhlandstraße durchgehend nur Vier-Wagen-Züge zum Einsatz. Auf den Linien U 6 (Alt-Tegel/Alt-Mariendorf) und U 8 (Wittenau/Hermannstraße) fahren die Züge im Berufsverkehr und tagsüber nicht im Fünf-Minuten-Takt, sondern nur noch alle sechs bis sieben Minuten. Sollte ein weiterer Streik im Nahverkehr drohen, könnte dies für Berufstätige eine noch größere Einschränkung auf dem Weg zum Arbeitsplatz bedeuten. (Tso mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben