Ferientipps : Zu den Dinos oder zum Zauberschloss

Winterferien! Rund 300 000 Schüler können eine Woche lang mal an was anderes als Unterricht denken. Wir haben da ein paar Vorschläge.

von
Die Dinosaurierhalle im Berliner Naturkundemuseum.
Die Dinosaurierhalle im Berliner Naturkundemuseum.Foto: Thilo Rückeis

Erst mal Schlittschuh laufen. Am Freitag gibt es zur Feier des letzten Schultages unter dem Motto „School’s over“ freien Eintritt und kostenlose Schlittschuhausleihe im Schmargendorfer Horst-Dohm- Eisstadion (14–17 Uhr, Fritz-Wildung- Str. 9, Tel. 8973 2734). Auch sonst ist auf den Berliner Eisbahnen in den Ferien so einiges los. Viele Bahnen haben ihre Öffnungszeiten tagsüber ausgeweitet, und ein paar Plätze in Ferienkursen sind auch noch frei. Eine Übersicht über die Berliner Eisbahnen gibt es unter www.berlin.de/orte/eisbahnen.

Zu den Dinos. Im Naturkundemuseum (Invalidenstraße 43, Mitte) finden jeden Tag um 11 und um 14 Uhr Ferienführungen statt, in denen alles erklärt wird, was man zum 13 Meter hohen Brachiosaurus, zum Archaeopteryx oder auch zum Gorilla Bobby wissen muss (3 Euro, ermäßigt 2 Euro, zuzüglich Eintritt). Selbst aktiv werden können Kinder und Eltern in der Geräusche-Werkstatt „Museumstiere bei Nacht“. Dort kann man mit Windmaschine und Donnerblech ein eigenes Hörspiel aufnehmen. (Dienstag, 16–17 Uhr, 4 Euro zuzüglich Eintritt. Anmeldung erforderlich unter besucherservice@mfn-berlin.de).

Zaubern wie bei Potters. Das FEZ in der Wuhlheide verwandelt sich in den Winterferien mal wieder in eine große Zauberschule. Dort stehen Zauberstabkunde, Dunkle Künste, Quidditch-Theorie, Drachenkunde und vieles mehr auf dem Stundenplan. Einen sprechenden Hut wie in den Harry-Potter-Romanen gibt es auch (Tagesticket 3 Euro, Ferienticket 12 Euro). Mehr Infos unter wwww.fez-berlin.de.

Expedition in die alte Fabrik. Die ehemalige Malzfabrik in Schöneberg (Bessemerstr. 2–14) ist ein riesiges verlassenes Industrieareal, das von Jugendlichen entdeckt und umgestaltet werden soll. Dazu bietet das Projekt Lehrwerkstatt Malzkabinett einen kostenlosen Workshop in den Winterferien für Jugendliche ab 15 Jahren an. Anmeldung beim Infotreffen am Freitag, 31.1., 15–18 Uhr oder per Mail an malzkabinett@gmx.de.

Kostenlos schwimmen. Ja, ist das überhaupt noch möglich, bei den neuen Eintrittspreisen? Mit dem Superferienpass schon – zumindest für Schüler. Neun Euro kostet der Pass, und damit können Kinder und Jugendliche an allen Ferientagen im Schuljahr kostenlos bei den Bäderbetrieben planschen gehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben