Berlin : Feste gefeiert mit Johannes Rau

Bundespräsident lud 1000 Kinder zum Musizieren ins Bellevue

-

Musik von Klassik bis Pop haben am Dienstag rund 1000 Kinder und Jugendliche im Amtssitz von Bundespräsident Johannes Rau gespielt. Beim Tag „Musik für Kinder!“ zeigten rund 30 Projektgruppen aus ganz Deutschland im Schloss Bellevue ihre Arbeit rund um Töne, Klänge und Geräusche. Im Mittelpunkt steht der Appell, die musische Erziehung des Nachwuchses in Zeiten des Sparzwanges nicht zu vernachlässigen. Am Vortag hatte Rau gewarnt, musikalische Bildung und aktives Musizieren drohten zu verkümmern.

Auf dem Fest machten die Kinder selbst Musik, es gab Konzerte, Tanz, gemeinsame Improvisationen und Gesang. Am Mittag beteiligte sich auch Rau persönlich: Begleitet von einer Violinspielerin griff Rau zum Buch und las einigen Kindern eine Geschichte vor. Neben Rau hatten eine Reihe bekannter Künstler Patenschaften für den Projekttag übernommen, darunter der Dirigent Sir Simon Rattle, der Sänger Peter Maffay, die Popgruppe „Die Prinzen“ und der Moderator und Sänger Götz Alsmann. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar