Festnahme : Altenpflegerin setzt Wohnung von Pflegebedürftiger in Brand

Eine 28-jährige Altenpflegerin ist wegen Mordversuchs festgenommen worden. Der jungen Frau wird vorgeworfen, die Wohnung einer 81-jährigen Pflegebedürftigen in Charlottenburg in Brand gesetzt zu haben.

Berlin - Offensichtlich wollte sie durch das Feuer Spuren vernichten, sagte ein Polizeisprecher weiter. Die Pflegerin steht im Verdacht, die von ihr betreute Frau bestohlen und betrogen zu haben. Die Seniorin überlebte den Angaben zufolge den Brand und befindet sich derzeit in einem Krankenhaus.

Laut Polizei stellten Brandexperten und Beamte einer Mordkommission bei einer gemeinsamen Tatortbegutachtung fest, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Ursprünglich war von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen worden. Die weiteren Ermittlungen führten dann auf die Spur der 28-Jährigen, die sich bei der Flucht aus der brennenden Wohnung selbst verletzt hatte. Die Frau hat den Angaben zufolge gestanden. Sie sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben