Berlin : Festnahme: Bankräuber in Mannheim gestellt

weso

In Mannheim ist jetzt der Bankräuber festgenommen worden, der am 5. März die Sparkasse an der Nazarethkirchstraße in Wedding überfallen hatte. Der Täter ging nach Auskunft der Polizei so unaufällig vor, dass außer der betroffenen Kassiererin weder das Bankpersonal noch die Kunden etwas bemerkten. Ein Foto aus der Überwachungskamera führte die Polizei schließlich auf die Spur des 33-jährigen, bereits zweimal wegen Bankraubs vorbestraften, Täters. Er saß von 1994 bis 1999 in Haft.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 33-Jährige bei seiner Freundin in Mannheim untergekommen war. Dabei stellte sich heraus, dass die 31-jährige, bisher unbescholtene Frau an dem Überfall am 5. März beteiligt war. Auch sie wurde auf den Fotos aus der Überwachungskamera identifiziert. Beide verübten den Bankraub, um ihre gemeinsame Drogensucht zu finanzieren. Das Paar ist geständig und behauptet, bei der bei dem Überfall verwendeten Waffe, die bisher nicht gefunden wurde, habe es sich um eine Spielzeugpistole gehandelt.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben