Festnahme in Berlin-Lichtenberg : Betrüger schnorrte sich durch 15 Hotels

Der 28-Jährige war nur auf Bewährung auf freiem Fuß. Er war bereits 2014 wegen gewerbsmäßigen Betruges verurteilt worden.

Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.Foto: dpa

Der Mann soll versucht haben, umsonst in einem Hotel zu wohnen. Er wurde gestern Mittag festgenommen und erhielt heute Haftbefehl wegen Betruges. Eine Mitarbeiterin eines Hotels im Kyllburger Weg in Alt-Hohenschönhausen hatte gestern gegen 11.40 Uhr die Polizei verständigt, nachdem ihr der 28-Jährige berichtet hatte die entstandenen Hotelkosten nicht bezahlen zu können. Zuvor hatte sich der Mann nur mit der Kopie eines Passes ausgewiesen.

Gegen den daraufhin Festgenommenen lagen bei dem zuständigen Kommissariat für Betrugsdelikte bereits vierzehn Verfahren wegen Betrugstaten zum Nachteil anderer Hotels vor. Zudem soll der Mann in zwei Fällen vom Hotel geliehene elektronische Geräte gestohlen haben.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Der 28-Jährige, der bereits im Jahr 2014 wegen gewerbsmäßigen Betruges zu einer Haftstrafe verurteilt worden war und sich noch auf Bewährung befand, wurde heute einem Haftrichter vorgeführt und sitzt jetzt in Untersuchungshaft. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben