Berlin : Festnahmen nach Nazi-Parolen auf der Fanmeile

-

Mutmaßliche Rechtsextremisten aus Berlin und Brandenburg haben in der Nacht zu Mittwoch für einen schweren Zwischenfall auf der WM-Fanmeile gesorgt. Wenige Stunden nach dem verlorenen Halbfinale der deutschen Mannschaft gegen Italien hat die Polizei sechs Besucher der Fanmeile wegen Volksverhetzung festgenommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteile, grölten die 19 bis 26 Jahre alten Männer an der Siegessäule vor etwa 40 Besuchern aus verschiedenen Nationen Nazi-Parolen und sangen „Wir bauen ’ne U-Bahn von Italien nach Auschwitz“. Gegen sie sei ein Strafverfahren eingeleitet worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Männer seien zunächst festgenommen worden, befänden sich inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Die deutsche Nationalelf hatte das Spiel in der Verlängerung verloren und damit den Einzug ins Finale der Fußball-WM verpasst. AFP/ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben