Berlin : Feuer im Hausflur: Zwei Kinder leicht verletzt

Bei erneuten Brandstiftungen sind in Prenzlauer Berg zwei Kinder verletzt worden. Ein siebenjähriges Mädchen sowie ein neunjähriger Junge erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. In der Nacht zu Sonnabend hatten der oder die Täter in drei Fällen Feuer in Wohnhäusern gelegt. Die Haustüren waren unverschlossen, so konnten die Brandstifter ungehindert in die Flure gelangen. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen.

Zunächst brannte gegen 4.40 Uhr ein Kinderwagen in der Husemannstraße. Einer Anwohnerin waren Qualm und Knistern rechtzeitig aufgefallen. Die Kinder konnten die Klinik nach der Behandlung wieder verlassen. Alle übrigen Mieter kamen mit dem Schrecken davon. In der Straßburger Straße waren dann einem Mieter um 6 Uhr brennende Pappkartons im Keller aufgefallen. Gegen 7.30 Uhr standen erneut in der Husemannstraße zwei Kinderwagen und zwei Kinderräder in einem Seitenflügel in Flammen.

Auch in Marzahner Hochhäusern wurde in der Nacht wieder zwei Mal gezündelt; am Tage brannte es laut Feuerwehr zudem vier Mal in Müllschluckerräumen. Verletzt wurde bei den Bränden unter anderem in der Trusetaler Straße und der Märkischen Allee niemand. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben