Berlin : Feuer im ZDF-Haus: Rakete flog durch die Lüftung

-

Eine Silvesterrakete entzündete am Neujahrsmorgen gegen 1 Uhr das Dach des ZDFHauptstadtstudios Unter den Linden. Die Rakete war durch einen nur drei Zentimeter breiten Schlitz der Belüftungsanlage geflogen. Die Feuerwehr brauchte gut zwei Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen; weil Unter den Linden so viele Menschen unterwegs waren, hatte sie Probleme bei der Anfahrt. Zum Löschen setzte sie einen neuen Teleskopkran ein, der bis zu einer Höhe von 50 Metern ausgefahren werden kann. So konnte der Wasserschaden in dem historischen Gebäude gering gehalten werden. Die beiden betroffenen Etagen gehören nicht dem Fernsehsender, deshalb ist hier auch keine TV-Technik untergebracht.

Nach Angaben des ZDF standen nur 20 Quadratmeter des Daches in Flammen, die Feuerwehr sprach von 100 Quadratmetern. Das ZDF konnte ohne Unterbrechung weitersenden. Ha

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben