Feuer in Regionalbahn : Behinderungen bei der Bahn nach Brand in Regionalzug

Zwischen Berlin und Wittenberg brach am Freitag in einem Zug ein Feuer aus. Der Zug wurde evakuiert, niemand wurde verletzt.

von
Foto: Tsp

Ein Feuer in einem Waggon stoppte am Freitag einen Zug der Deutschen Bahn zwischen Berlin und Wittenberge. Der RE 6 kam gegen 16.30 Uhr auf Höhe von Falkensee zum Stehen, das Feuer konnte mit bordeigenem Gerät gelöscht werden. Der Zug wurde evakuiert, von den 87 Fahrgästen wurde niemand verletzt, teilte die Bundespolizei mit.

Die Strecke war dazu gesperrt und der Strom abgestellt worden. Die Fahrgäste wurden mit Bussen weitertransportiert, die Bahn setzte außerdem Schienenersatzverkehr auf dem betroffenen Streckenabschnitt zwischen Spandau und Nauen ein. Es kam bis 17.40 Uhr zu Beeinträchtigungen des regionalen Verkehrs, der Fernverkehr war nicht betroffen. Der Dieseltriebzug konnte später aus eigener Kraft zur Reparatur und weiteren Untersuchung in eine Werkstatt überführt werden. Laut Bundespolizei hatte man bislang keine Anzeichen für eine vorsätzliche Brandstiftung entdeckt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben